Rejowal's Cattery

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Über uns

Über



Angefangen hat für uns alles mit einem Urlaub.
Unsere Tochter passte auf's Haus und irgendwann entdeckte sie im Garten eine Katze, rot-weiss gestreift und hungrig. Jeden Tag kam er wieder zurück. Und was tut man dann, ein Schüsselchen Milch und etwas zum essen rausbringen.
Nach unserem Urlaub war sie da noch und nach einigen Tagen traute sie sich auch in's Haus. Nach einer Woche brachte sie etwas schwarzes, haariges, doch bewegendes mit rein. Das Bällchen waar viel zu klein um jetzt schon Kätzchen zu heissen, ungefähr 5 wochen alt, schüchtern und bange. Aber wie's immer geht, Hunger gewinnt von der Angst. Nach so tagelang auf Besuch zu kommen, beschlossen die 2 dass es doch einfacher wäre um hier ihr festes Zuhause ein zu richten. Oke, eben die Hausregeln deutlich gemacht, den Weg zur Kantine und zum Klo gewiesen und schon hatten wir zwei neue Familienmitglieder. Namen waren schnell gefunden.
Die schwarze hiess natürlich 'Blacky". Jetzt die rote noch.
Am Tag an dem sie angelaufen kam, passierte das tragische Unglück mit Prinzessin Diana in Paris. Also es musste 'Lady Di' werden.
Man hatte sich schon fast an die Namen gewöhnt, oh Schreck ... Lady Di war überhaupt keine Lady, SIE... war ein ER !, ein EX-Er. Von den Kindern wurde er dann Dickie getauft. Seit der Zeit heben wir uns ganz auf Katzen eingestellt, haben sie kennen und lieben gelernt mit all ihren eigenarten und streichen, ihrem Kuscheln und Schnurren.  
Nach vielen schönen Jahren zusammen heben die zwei uns kurz hintereinander verlassen. Dickie starb an Altertum, Blacky nach kurzer Krankheit.
Wir erinnern uns noch oft an die zwei.
Nach einiger Zeit haben wir beschlossen um den lehren Platz im Haus doch wieder zu füllen. Nach langer Suche und viel Informieren waren wir uns einig, es musste eine Britische Kurzhaar Katze sein, wegen des sanften Charakters und dem gutmütigen Aussehen haben wir uns für die Silver Tabby variante entschlossen.
Bij Bert und Anja von Cattery Adora Brice in Casteren (NL) haben wir in 2006 unsere erste Brit gefunden, Sissy wurde sie genannt wegen der zierlichen Postur und dem  majestätischem Gang. Nach einiger Zeit hat sie uns beglückt mit ihrem ersten Wurf, das war in 2008 der Beginn unserer Cattery Rejowals.

 


 
8-3-2014
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü